Former Research Projects


Empfänger mit geringer Komplexität für digitale Modulationsverfahren mit kontinuierlicher Phase (CPM)

B. Spinnler, J. Huber

Digitale Übertragungsverfahren mit konstanter Einhüllenden und kontinuierlicher Phase (Continuous Phase Modulation: CPM) zeichnen sich durch hohe Leistungs­ und Bandbreiteneffizienz bei geringer Empfindlichkeit gegenüber nichtlinearen Verzerrungen aus. Im Forschungsvorhaben werden neuartige, inkohärente Empfangsverfahren mit Störungsprädiktion untersucht und mit optimalen, jedoch hochkomplexen Empfangsverfahren verglichen. Ziel sind einfache, robuste, digitale Übertragungsverfahren, die auch bei sehr hohen Trägerfrequenzen kostengünstig zu implementieren sind.

Literatur:

1] J. Huber und W. Liu. Kohärente Digitalsignalempfänger mit Signalrepräsentation durch spektrale Abtastwerte und deren Synchronisation. In Frequenz 46 (1992), S. 134­142.

[2] J. Huber und W. Liu. Data­Aided Synchronisation for Coherent CPM­Receivers. In IEEE­Transactions on Communications, vol. COM­40, pp. 178­189, Januar 1992.

[3] F. Englberger, R. Matzner und J. Huber. A Digital Transmission System Using Quaternary Partial Response CPM ­ Principle Structure and Measurement Results. Conference Record of International Conference on Communications 1993, pp. 732­736, Geneva, 1993.