Vorlesung

Nachrichtentechnische Systeme [NTSys]


  • Hausaufgaben:
  • Durch Abgabe der Hausaufgaben kann man sich einen Bonus für die Klausur erarbeiten, d.h. bei 9 von 9 bestandenen Hausaufgaben 12 Bonuspunkte für die Klausur (8 - 10 Punkte, 7 - 8 P., 6 - 6 P., 5 - 4 P., 4 - 2 P., 0-3 - keine). Jede Hausaufgabe für sich gilt als bestanden, wenn mindestens 50 Prozent der Punkte erreicht sind.

    Wichtig: Wird die Klausur ohne Bonus nicht bestanden, darf der Bonus nicht angerechnet werden.

    1. Angaben, Abgabetermine, sowie Abfrage der Ergebnisse:
    2. siehe StudOn

    3. Abgabe:
    4. Jeweils bis zu den in Studon genannten Terminen
      bis 12.00 Uhr in den Briefkasten (in der Cauerstr. 9, normaler Briefkasten des LIT neben der Eingangstür im EG).
      Handschriftlich, keine Kopien, Computerausrucke o.ä.! Kein Upload im Portal StudOn!

  • Tutorium
  • Die Tutoriumsaufgaben werden beim Tutorium ausgegeben und sollen selbstständig gerechnet werden. Die Tutoren stehen für Fragen zur Verfügung. Tutoriumstermine stehen in Studon.

  • Informationen für Diplom-Studierende
  • Laut Beschluss der Studienkommission EEI vom 26.11.09 können Sie wählen, ob Sie in den Fächern „Nachrichtenübertragung“ (NAÜ) bzw. „Signalübertragung und -verarbeitung“ (SÜV) geprüft werden möchten, oder die Übergangsregelung in Anspruch nehmen möchten und eine Prüfung in „Nachrichtentechnische Systeme“ (+ „Digitale Übertragung“ im Sommersemester für NAÜ-Ersatz) ablegen.

    NAÜ- und SÜV-Prüfungen werden nur noch einmal pro Semester am selben Termin wie NTSys angeboten. Skripte zu diesen Vorlesungen sind im Raum N5.33 erhältlich.

  • Virtuelles Praktikum:
  • Zur Vertiefung des Stoffes von Vorlesung und Übung:

    „Virtuelle Nachrichtentechnisches Praktikum“ im Angebot der Virtuellen Hochschule Bayern (VHB)

    1. Registrieren bei der VHB (www.vhb.org)
    2. Anmelden zum „Virtuelle Nachrichtentechnisches Praktikum“ bei der VHB
    3. Nutzen des Praktikums: http://www.LIT.LNT.de/VHB

    Für das Praktikum können Sie einen unbenoten Schein durch eine mündliche Prüfung erwerben.

  • Vorlesungsinhalte:
    1. Einführung
    2. Grundbegriffe der Nachrichtenübertragung
    3. Analoge Modulationsverfahren
    4. Grundbegriffe der Informationstheorie
    5. Pulscodemodulation
    6. Digitale Übertragung
    7. Kanalmessung (Thielecke)
    8. OFDM (Thielecke)
    9. CDMA (Thielecke)
  • Skriptum zur Vorlesung:
  • Wird zu Semesterbeginn (Huber) bzw. während des Semesters (Thielecke) ausgegeben

  • Literatur:
    1. K.D. Kammeyer. Nachrichtenübertragung. B.G. Teubner, Stuttgart, 5. Auflage, 2011.
    2. J.-R. Ohm, H.D. Lüke. Signalübertragung. Springer, Berlin, 10. Auflage, 2007.
    3. S. Haykin. Communication Systems. John Wiley & Sons, New York, 5th edition, 2008.
    4. J.G. Proakis, M. Salehi. Communication Systems Engineering. Prentice Hall, Upper Saddle River, 3. Auflage, 2003.
    5. T.M. Cover, J.A. Thomas. Elements of Information Theory. John Wiley & Sons, New York, 2nd edition, 2006.
    6. R. Johannesson. Informationstheorie - Grundlagen der (Tele-)Kommunikation. Addison-Wesley, Studentlitteratur, Lund, 1988.
    7. R. Unbehauen. Systemtheorie 1. Oldenbourg Verlag, München, 8. Auflage, 2002.
    8. B. Girod, R. Rabenstein, A. Stenger. Einführung in die Systemtheorie. B.G. Teubner Verlag, Stuttgart, 4. Auflage, 2007.
    9. H.W. Schüßler. Digitale Signalverarbeitung 1 - Analyse diskreter Signale und Systeme. Springer Verlag, Berlin, 4. Auflage, 1994. (Neue Auflage in Vorbereitung.)
    10. K.D. Kammeyer, K. Kroschel. Digitale Signalverarbeitung: Filterung und Spektralanalyse. B.G. Teubner Verlag, Stuttgart, 6. Auflage, 2006.
    11. A.V. Oppenheim, R.W. Schafer, J.R. Buck. Zeitdiskrete Signalverarbeitung. Pearson Studium, München, 2. Auflage, 2004.
  • Prüfung:
  • Schriftlich

    Zugelassene Hilfsmittel: nicht programmierbarer Taschenrechner; 6 DIN A4 Seiten eigenhändig handschriftlich erstellte Hilfsblätter

    Aufgabenstellungen der Klausuren

    Evtl. auch hilfreich:

    Aufgabenstellungen der Klausuren zur bisherigen Vorlesung Nachrichtenübertragung

    Aufgabenstellungen der Klausuren zur bisherigen Vorlesung Signalübertragung und -verarbeitung